Mozartkugel Cupcakes

Bakeitso - Mozartkugeln Cupcakes - vegan - Pistazien

Die Oma meines Freundes liebt alles mit Pistazien, daher überlegte ich mir für ihren Geburtstag etwas entsprechendes. Mozartkugeln drängten sich geradezu auf ;) Sie sind in diesem Fall selbst gemacht und wurden in Muffins versenkt. Getoppt wurde das Ganze mit einer Creme mit Pistaziensirup, gehackten Pistazien und passend zu den Mozartkugeln Violinschlüssel aus Schokolade. Schoko-Pistazien-Overload!

Rezept

Für 12 Cupcakes braucht man folgendes:

Für die Kugeln:

200 g Marzipan
75 g Nougat
25 g Pistazien

Für den Teig:

100 g Zucker
100 ml neutrales Pflanzenöl
175 ml Wasser200g Mehl
1/2 Pkch. Backpulver
3 EL Kakaopulver
1 Prise Salz

Bakeitso - Mozartkugeln Cupcakes - vegan - Pistazien

Zuerst machen wir den Pistazienkern. Dazu werfen wir 50 g Marzipan mit 25 g geschälte und ungesalzene Pistazien in den Mixer bis eine hellgrüne, homogene Masse entsteht. Nicht zu lange mixen, sonst trennt sich das Öl aus den Pistazien und die Masse wird zu trocken.
Aus dem Pistazienmarzipan werden kleine Kugeln geformt.

Bakeitso - Mozartkugeln Cupcakes - vegan - Pistazien

Aus dem restlichen Marzipan werden runde Taler geformt, mit dem Nougat eingestrichen und eine der grünen Kugeln darauf platziert. Nun werden die Seiten nach oben gelegt und die Päckchen mit den Händen zu Kugeln gerollt.

Bakeitso - Mozartkugeln Cupcakes - vegan - Pistazien

Die fertigen Kugeln werden nicht mit Schokolade überzogen für die Muffins, sondern direkt in Papierförmchen gelegt. Falls ihr lieber reine Mozartkugeln haben möchtet, überzieht ihr einfach an dieser Stelle mit Schokolade und seid fertig ;)
Ansonsten machen wir uns nun an den Teig für die Muffins:
Zucker, Öl und Wasser gut verrühren und in einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Kakaopulver vermischen. Die Mehlmischung kurz unter das Öl-Zucker-Gemisch rühren, nicht zu lange, damit der Teig schön locker bleibt nach dem Backen.
Je einen EL des Teiges auf die Kugeln platzieren und das Ganze bei 180°C Umluft ca. 25 Minuten backen.

Bakeitso - Mozartkugeln Cupcakes - vegan - Pistazien

Topping:

Für das Topping habe ich Schlagfix aufgeschlagen, mit Puderzucker gesüßt und einen EL Pistaziensirup untergerührt. Dann einfach auf die Muffins spritzen mit Kakaonips und gehackten Pistazien bestreuen und nach belieben verzieren, z.B. mit selbstgemalten Violinschlüsseln aus Schokolade.

Gina

backt gerne zum inneren Ausgleich, hat trotz perfektionistischer Tendenzen ein ausgesprochen inniges Verhältnis zur Improvisation, wird schwach bei Schokolade und Raumschiff-Kapitänen, macht Yoga zur Entspannung, verbrennt Kuchen-Kalorien beim Joggen, wundert sich, warum so viele Menschen rechts und links auseinanderhalten können, obwohl die beiden Richtungen völlig subjektiv sind, is(s)t schon über ihr halbes Leben Veggie und hat seit neuestem eine Kitchenaid! YAY!

1 Kommentar: